Der MDK (Medizinische Dienst der Krankenkassen) stellt die Pflegestufe fest. Pflegestufe I erhält beispielsweise, wer mindestens einen täglichen Pflegebedarf von 1,5 Stunden hat (genauere Informationen hierzu, auch zu den weiteren Pflegestufen,  finden Sie hier: Wer erhält Leistungen aus der Pflegeversicherung?)

Durch diese Stundenzahl, entsteht gelegentlich der Eindruck, dass der MDK festgestellt hat, dass ein ambulanter Pflegedienst 1,5 Stunden am Tag zur Pflege kommt. Dieser Eindruck ist leider falsch. Die Pflegeversicherung ist keine Vollversicherung, welche den gesamten Bedarf abdeckt. Sie deckt lediglich in einem eng gesteckten Rahmen einen Teil des Grundbedarfs. Um die Pflege in vollem Umfang sicherzustellen, bedarf es einer zusätzlichen Eigenleistung. Diese kann aus Mithilfe von Angehörigen bei der Pflege bestehen oder aus finanzieller Eigenbeteiligung des Pflegebedürftigen über die Leistungen der Pflegeversicherung hinaus. Falls ausreichende Eigenmittel nicht zur Verfügung stehen, kann auch der Sozialhilfeträger als Kostenträger in Frage kommen.